GD Knaus1

Zum 40. Mal jährte es sich heuer, dass an der kleinen Kapelle auf dem Höhenzug zwischen östlichem Günztal und Kammeltal im Sommer ein Gottesdienst unter freiem Himmel gefeiert wird. Die KAB Erkheim-Günztal hatte auch dieses Jahr die schöne Tradition erhalten, hatte die dazu notwendigen Vorbereitungen unternommen und Pfarrer Albert Leinauer und die Pfarrgemeinde dorthin eingeladen.

Pünktlich zum Gottesdienstbeginn um 10.00 Uhr verzogen sich die letzten schattenspendenden Wolken. Der Günzer Kinderchor mit Instrumentalgruppe unter Leitung von Benjamin Schmid und Andrea Kirchmayer bereicherte die gemeinsame Messfeier mit frischen Stimmen und vielfältigem Klang.GD Knaus2

Ein großes Herz aus Sonnenblumen vor dem Altar verwies auf die Lesung des Tages, (1 Kön 3), in welcher der junge König Salomo Gott um ein hörendes Herz bat. Unsere Zeit stellt uns vor andere, aber nicht  geringere  Herausforderungen und Anfragen: von Gewalt und Terror über Flucht, Armut im  Alter, den Sonntagsschutz und den Wert der Familie. In den Fürbitten wandten wir uns mit der Bitte um ein weises, gerechtes, unterscheidendes, weites und hörendes Herz in diesen Anliege an Gott.

Die KAB setzt sich seit vielen Jahrzehnten für mehr Gerechtigkeit, besonders in der Arbeitswelt, ein, verteidigt aber auch Werte wie den Sonntagsschutz; aktuell liegt der Fokus auf einem solidarischen und gerechten Rentenmodell, worüber die KAB gerne mit allen Interessierten ins Gespräch kommen möchte.GD Knaus3